Steffen Wolf Komponist, https://www.steffenwolf.com

Steffen Wolf lebt und arbeitet als Komponist und Sänger in Hamburg. In seiner Klavier-, Kammer und Vokalmusik lotet er Möglichkeiten des Komponierens in den Grenzbereichen von Musik, Malerei und Dichtung sowie Alter und Neuer Musik aus. Vor allem das malerische und zeichnerische Werk der Hamburger Künstlerin Carmen Hillers haben ihn zu zahlreichen Kompositionen angeregt, die u.a. auf der LP „Acht Blicke auf Mondenschein“ (2015) versammelt sind. Weitere bisherige Veröffentlichungen und Projekte sind u.a. „Der Vogelsang“ für Streichquartett und Sprecher (Aufführung 2019 in der Elbphilharmonie; CD-Erscheinung 2021 beim Label Tyxart), die „Deutsche-Vaccai-Reihe“ bei Breitkopf&Härtel und die Buchveröffentlichung „Klangvolle Zeiten – Musik in Hamburg“. Seit Jahren beschäftigt er mit dem Toy-Piano als Mittelpunkt von Performances. Stücke, die entstanden sind z.B. die Beatles-Performance „Maxwell´s silver“, die Schubert-Performance „Lachen und Weinen“ für Toy-Piano, Pantomime und Choreinspielungen, die Interpretation der „Kleinen Meerjungfrau“ für Tänzerin und Toy-Piano in „Dort oben“ und die Performance „The Cut“ für Live-Friseur samt Modell, Gesang und Toy-Piano.

2023 erscheinen der „Duett-Vaccai“ – 24 Duette nach Gedichten von Heinrich Heine bei Breitkopf&Härtel und die Kammermusik-CD „Essais musicales“ beim Label Tyxart mit Werken über das Thema Zeit und die Künste Literatur, Malerei und Architektur.

www.steffenwolf.com