Michael Heupel Cello

Michael Heupel, 1988 in Athen geboren, ist ein gefragter Solist und Kammermusiker. Seine dynamischen Interpretationen und die fantasievolle Konzertgestaltung haben zu Auftritten in renommierten Sälen auf der ganzen Welt geführt: Er trat, unter anderem, in der Elbphilharmonie und der Laeiszhalle Hamburg, der Shanghai Concert Hall, dem Athener Megaron, der San Francisco Conservatory of Music Concert Hall und dem Cuvilliés Theater der Residenz München auf. Während seine Interpretationen des klassischen Repertoires eine große Resonanz im Publikum gefunden haben, hat sein Engagement für das Studieren und Interpretieren zeitgenössischer Musik viele Komponisten veranlasst, Werke für ihn zu schreiben.
 Er war Stipendiat der Onassis Stiftung in Athen, der HfMT Hamburg und der Alfred Toepfer Stiftung. Michael Heupels Engagement für das Teilen musikalischer Erfahrungen hat ihn dazu gebracht, mehrere innovative Konzerterlebnisse für sein Publikum zu schaffen. Sein Innovationsgeist wurde durch das Masefield Konzertstipendium in 2014 und seine Aufnahme in das Future of Orchestral Culture Fellowship in 2017 anerkannt. Neben seiner Konzerttätigkeit versucht Michael Heupel, durch eine Fülle von Artikeln und durch Präsentationen für Kinder und Erwachsene, einen direkten Kontakt zu einem breiteren Publikum herzustellen. Er hat Reden über klassische und zeitgenössische Musik in vielen Institutionen in Griechenland und Deutschland gehalten. Im Jahr 2016 wurde er eingeladen, über die Kraft der Musik Menschen und Gesellschaften zu verändern, an der TEDxAcademy in Athen zu sprechen und aufzutreten. Michael Heupels Engagement für zeitgenössische Musik zeigt sich auch auf seiner ersten Solo-CD „Afierossis“, für die er Werke für Solocello aus dem 20. und 21. Jahrhundert aufnahm. Die Aufnahme wurde von der Cello Foundation als eine der 5 besten Aufnahmen für Cello im Jahr 2017 für den 6th Listeners Choice Award nominiert.